Königin 2018 Ilona SchortaIlona Schorta ist neue Regentin der Handwerkerschützen

Heessen - Es war ein kleiner, aber schon lange gehegter Traum von Ilona Schorta, der am Samstagabend in Erfüllung: einmal Schützenkönigin des Handwerker Schützenvereins Heessen zu sein.

Doch bevor die 48-Jährige mit dem 343. Schuss die Reste des Vogels abschoss, war es sehr zur Freude der Zuschauer ein spannender Endkampf. Mit dabei war auch Schortas Lebensgefährte Kay Wiesner.

„Ich hatte eigentlich gehofft, dass er König wird“, sagte die neue Regentin der Heessener Handwerker Schützen kurz nach ihrem Volltreffer gegen kurz vor 21 Uhr mit einem Lächeln. Sie selbst habe aber schon immer einmal Königin sein wollen, verriet sie, schließlich ist sie schon sehr lange im Verein. „Wir haben es uns gegenseitig gegönnt“, meinte auch Kay Wiesner, der sich aber natürlich sehr für seine Lebensgefährtin gefreut hat. Entsprechend sei es auch für beide kein Problem gewesen, dass sie beim Vogelschießen letztlich sogar Konkurrenten im Kampf um die Königswürde waren. Spaß hatte das Paar trotzdem jede Menge – während des Endkampfs, aber auch danach, als sie von den vielen Besuchern auf dem Schützenplatz gefeiert wurden.

Dabei war es beim Endkampf völlig offen, wer den Vogel abschießt. Denn die vier verbliebenen Kandidaten zeigten sich allesamt treffsicher und sorgten damit für eine tolle Stimmung unter den gespannten Zuschauern. „Endlich mal wieder ein Endkampf mit Gänsehautcharakter“, sagte ein Vereinsmitglied über das Duell an der Vogelstange. Neben Schorta und Wiesner waren beim Endkampf auch Clive Grenz und Heinz Senz dabei. Insgesamt machten beim Vogelschießen der Handwerker Schützen rund 25 Schützen mit.

Vom starken Regen, der zwischenzeitlich auf den Schützenplatz prasselte, ließ sich unterdessen niemand die gute Laune verderben – weder auf Seiten der Schützen, noch der Besucher. Auch nicht, als das Schießen wegen des Regens unterbrochen werden musste. Aus der Ruhe gebracht hat es dabei anscheinend auch nicht Ilona Schorta, die als Taxifahrerin arbeitet. Dass ihr lang gehegter Wunsch in Erfüllung ging, konnte sie übrigens kurz nach dem Volltreffer noch gar nicht richtig fassen. „Heute Abend wird aber im Zelt gefeiert“, sagte sie und freute sich auf ihre Zeit als Regentin der Handwerker Schützen Heessen.

Am Sonntag findet dann um 15 Uhr das Kinderschützenfest auf dem Schützenplatz statt. Quelle:wa.de