vorstand 2020Handwerker schauen auf erfolgreiches Jahr zurück

Mit Martina Koch als zweiter Hauptfrau wird weitere Frau in den Vorstand der Schützen gewählt

Es war ein ereignisreiches und herausforderndes Jahr", sagte der zweite Voritzende Robin Rittmann am Samstagvormittag bei der Jahreshauptversammlung des Handwerker Schützenvereins Heessen 1910 im Vereinsheim am Hülskamp. Auf der Agenda stand der Rückblick auf das vergangene Jahr und die Wahl neuer Vorstandsmitglieder.

Neben einem erfolgreichen Schützenfest, das dieses Jahr wieder gut besucht worden sei, haben sich viele Mitglieder auch sportlich in der Schießgruppe beteiligt. In der Schießgruppe ist die Mitgliederzahl leicht angestiegen, worüber sich der Vorstand sehr freute. Obwohl das Erich-Polkaehn-Gedächtnispokalschießen im vergangenen Jahr auf Grund von Personalwechsel im Vorstand ausgefallen war, möchte der Verein in Zukunft sportliche Veranstaltungen hervorheben. „Somit wird es in diesem Jahr auf jeden Fall wieder stattfinden", sicherte Rittmann zu.

 Aufgrund eines Sanierungsstaus auf dem Vereinsgelände haben sich viele Mitglieder zusammengetan und es gemeinsam wieder instand gesetzt. „Ferner konnten wir die Halle mit neuen Gardinen, einem Flachbildfernseher sowie Internet aufpeppen", sagte die erste Vorsitzende Monika Schadler und freute sich im gleichen Zuge über das außerordentliche Engagement ihrer Mitglieder.

 Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden Martina Koch zur zweiten Hauptfrau und Walter Westermann zum zweiten Schießleiter gewählt, sowie Robin Rittmann als zweiter Vorsitzender wiedergewählt.

„Es war uns wichtig, dass wir eine Frau tür einen Vorstandsposten gewinnen konnten", sagte Rittmann und machte deutlich, dass es im Schützenwesen vielerorts unüblich sei. dass eine Frau im Vorstand mitarbeitet.

 

Zu feien gibt es auch etwas Großes: In diesem Jahr findet am 15. September das 110-jährige Vereinsjubiläum statt.